AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop) der
Team Styria Werkstätten GmbH
teamstyria.com
 
Impressum / Kontakt / Anbieterkennzeichnung
Team Styria Werkstätten GmbH
Triesterstraße 388-394b
8055 Graz
Telefon: +43/316/295546-0
Fax: +43/316/295546-1053
E-Mail: webshopservice@teamstyria.at
Firmenbuchnummer:   FN 50925s
Firmenbuchgericht:      Landesgericht für ZRS Graz
UID-Nummer:                ATU28764405
 
 
1. Geltungsbereich und Vertragspartner

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Webshop) gelten für alle Verkäufe, Lieferungen und Leistungen welche die Team Styria Werkstätten GmbH (im Folgenden auch Team Styria genannt), über Ihren Webshop (teamstyria.com) anbietet und sämtliche Verträge, welche über diese Verkaufsplattform geschlossen werden. Dies schließt insbesondere alle Zusatz- und Folgeaufträge, sowie weitere Geschäfte ausdrücklich ein.

Für alle übrigen Verkäufe, Lieferungen und Leistungen, die nicht über diesen Webshop zustande kommen verweisen wir auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Webshop) bilden einen integrierenden Bestandteil jedes Geschäftsabschlusses. Abweichende AGB des Kunden gelten nur, wenn wir diese ausdrücklich schriftlich bestätigen. Das gilt auch für den Fall, dass ein Besteller auf seine eigenen Einkaufsbedingungen verweist. Mündliche Vereinbarungen sind nur dann bindend, wenn sie von uns schriftlich bestätigt werden.

Bei Vorliegen eines Verbrauchergeschäfts im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

Bestellungen über teamstyria.com sind ausschließlich für Personen, die über einen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Österreich verfügen, möglich. Lieferungen ins Ausland sind derzeit nicht vorgesehen. Durch das Anklicken des Buttons „Zahlungspflichtig Bestellen“ bestätigt der Besteller über einen Wohnsitz oder einen gewöhnlichen Aufenthalt in Österreich zu verfügen.

 

2. Vertragsschluss über den Webshop

Unsere Warenpräsentation im Online-Shop beinhaltet noch kein verbindliches Verkaufsangebot. Dies gilt insbesondere für Sonderangebote und Aktionsartikel. Die Angebotsbeschreibungen sind als ungefähre Richtwerte zu betrachten und bleiben somit unverbindlich und freibleibend. Als rechtlich verbindlich gelten nur technische Eigenschaften, Maße etc., die ausdrücklich schriftlich vereinbart wurden.

Ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages stellt vielmehr der Kunde, indem er uns nach vollständigem Ausfüllen der Bestellseite die Bestellung durch Anklicken des Buttons „Zahlungspflichtig Bestellen“ schickt.

Nach Eingang einer verbindlichen Bestellung bei uns erhält der Kunde eine automatisch generierte Bestellbestätigung an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse. Diese bloße Bestätigung über den Zugang der Bestellung stellt noch keine Annahme des Kaufangebots dar.

Eine Erklärung im elektronischen Geschäfts- und Rechtsverkehr ist erst dann verbindlich, wenn diese dem Vertragspartner zugegangen ist. Eine elektronische Erklärung während der Nachtzeiten oder am Wochenende gilt daher – wie andere Erklärungen – erst mit Beginn der Geschäftszeiten als zugegangen.

Wenn die Team Styria die Annahme der Bestellung nicht innerhalb von drei Werktagen ausdrücklich ablehnt, gilt das Kaufangebot des Kunden als angenommen und der Kaufvertrag kommt zustande. Sofern die Bestellung des Kunden mehrere Artikel umfasst, kann die Team Styria die Bestellannahme auch in Bezug auf nur einzelne Artikel ablehnen. In diesem Fall kommt der Vertrag über die übrigen bestellten Artikel zustande. Es ist ausreichend, wenn die Team Styria die (teilweise) Ablehnung des Kaufangebots an die vom Kunden an angegebene E-Mail-Adresse verschickt.

Wir behalten uns Konstruktions- und Formänderungen während der Lieferzeit vor, soweit der Liefergegenstand und sein Aussehen nicht wesentlich verändert werden, diese sachlich gerechtfertigt sind und zu keiner wesentlichen Änderung im Gebrauch führen.

Eine Rücknahme dieses Kaufangebotes ist nur zulässig, wenn der Käufer dazu gesetzlich berechtigt ist. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Privatkunden (Verbrauchern) bei Fernabsatzgeschäften ein gesetzliches Widerrufsrecht (Link zur Widerrufsbelehrung) zusteht. Im Falle eines Vertragsrücktritts erfolgt Rückabwicklung des Vertragsverhältnisses.

Gemäß § 18. Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz (FAGG) hat der Verbraucher kein Rücktrittsrecht bei Fernabsatz- oder außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen über

  1. Dienstleistungen, wenn der Unternehmer – auf Grundlage eines ausdrücklichen Verlangens des Verbrauchers nach § 10 sowie einer Bestätigung des Verbrauchers über dessen Kenntnis vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vollständiger Vertragserfüllung – noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist nach § 11 mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen hatte und die Dienstleistung sodann vollständig erbracht wurde,
  2. Waren oder Dienstleistungen, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat und die innerhalb der Rücktrittsfrist auftreten können,
  3. Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind,
  4. Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde,
  5. Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,
  6. Waren, die nach ihrer Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden,
  7. alkoholische Getränke, deren Preis bei Vertragsabschluss vereinbart wurde, die aber nicht früher als 30 Tage nach Vertragsabschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat,
  8. Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware, die in einer versiegelten Packung geliefert werden, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,
  9. Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierte mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen über die Lieferung solcher Publikationen,
  10. Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Vermietung von Kraftfahrzeugen sowie Lieferung von Speisen und Getränken und Dienstleistungen, die im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen erbracht werden, sofern jeweils für die Vertragserfüllung durch den Unternehmer ein bestimmter Zeitpunkt oder Zeitraum vertraglich vorgesehen ist,
  11. die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger gespeicherten digitalen Inhalten, wenn der Unternehmer – mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers, verbunden mit dessen Kenntnisnahme vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vorzeitigem Beginn mit der Vertragserfüllung, und nach Zurverfügungstellung einer Ausfertigung oder Bestätigung nach § 5 Abs. 2 oder § 7 Abs. 3 – noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist nach § 11 mit der Lieferung begonnen hat.

Der Verbraucher hat weiters kein Rücktrittsrecht bei Verträgen über dringende Reparatur- oder Instandhaltungsarbeiten, bei denen der Verbraucher den Unternehmer ausdrücklich zu einem Besuch zur Ausführung dieser Arbeiten aufgefordert hat. Erbringt der Unternehmer bei einem solchen Besuch weitere Dienstleistungen, die der Verbraucher nicht ausdrücklich verlangt hat, oder liefert er Waren, die bei der Instandhaltung oder Reparatur nicht unbedingt als Ersatzteile benötigt werden, so steht dem Verbraucher hinsichtlich dieser zusätzlichen Dienstleistungen oder Waren das Rücktrittsrecht zu.

 

3. Preise, Nebenkosten und Fälligkeit

Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung auf unserem Webshop aufgeführten Preise. Je nachdem, ob der Kunde sich als Privat- oder als Firmenkunde registriert, werden die Preise entweder als Brutto- (Privatkunden) oder als Nettopreise (Firmenkunden) angegeben. In der jeweiligen Produktbeschreibung auf dem Webshop wird jedenfalls nochmals eigens angegeben, ob ein Preis die gesetzliche Mehrwertsteuer enthält oder nicht.

Wir liefern ausschließlich an Lieferadressen innerhalb Österreichs. Verpackungs- und Versandkosten werden bei der Bestellung gesondert berechnet und ausgewiesen.

Dem Kunden stehen grundsätzlich folgende Zahlarten zur Verfügung: PayPal, Kreditkarte, Rechnung und Vorauskasse. Wir behalten uns vor, im Einzelfall die Auswahl der Zahlarten einzuschränken. Insbesondere bei einer erstmaligen Bestellung kann eine Zahlung auf Rechnung bzw. mit Kreditkarte durch die Team Styria ausgeschlossen werden.

Weitere Informationen zu Zahlungsarten und Versandkosten finden sich im Unterpunkt Versand- und Zahlungsbedingungen.

Bei Kauf auf Rechnungen ist der uns geschuldete Betrag innerhalb von 14 Tagen nach erfolgtem Versand netto ohne Abzug zur Zahlung fällig. Die Frist beginnt zu laufen, sobald die Bestätigung über den Versand der Ware gemeinsam mit der Rechnung an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse versendet wurde. In allen übrigen Fällen ist der geschuldete Betrag unverzüglich nach Abschluss der Bestellung zur Einzahlung zu bringen. Die für die Zahlung notwendigen Daten erhält der Kunde nach Abschluss der Bestellung gemeinsam mit der Bestellbestätigung.

Bleibt der Kunde mit seiner Zahlung in Rückstand, versenden wir eine Mahnung, in welcher wir eine Nachfrist von weiteren 14 Tagen setzen. Ist auch diese Frist ohne Zahlungseingang verstrichen, so ist die Team Styria berechtigt, Zinsen in der Höhe von 8 % p. a. in Rechnung zu stellen. Bei Verträgen mit Privatpersonen (Verbrauchern) verrechnen wir 5 % Zinsen p.a. Darüber hinaus ist die Team Styria berechtigt, Mahn-, Eintreibungs- und Ausforschungskosten Dritter (insbesondere von Rechtsanwälten) zu verrechnen, soweit diese Kosten zur Sicherstellung der Ansprüche der Team Styria dienlich waren. Die Kosten im Fall des Einschreitens eines Rechtsanwaltes richten sich nach der im Rechtsanwaltstarifgesetz (RATG) festgelegten Höhe zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer, jene von Inkassobüros bis zu der jeweils durch das Bundesministerium für Wirtschaft im Verordnungswege für Inkassobüros normierten Höhe.

Werden uns nach Vertragsabschluss, aber vor Auslieferung, Umstände in den wirtschaftlichen Verhältnissen des Kunden bekannt, die uns nach den Grundsätzen eines ordentlichen Kaufmanns unsere Ansprüche nicht mehr ausreichend gesichert erscheinen lassen, so können wir Vorauszahlung oder eine Sicherheitsleistung verlangen. Wird eine solche Sicherheitsleistung bzw. Vorauszahlung nicht geleistet, können wir vom Vertrag zurücktreten, wobei die Vertragsteile bereits jetzt dahingehend übereinkommen, dass aus einem derartigen Vertragsrücktritt keinerlei Schadenersatzansprüche oder sonstige Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden können.

 

4. Lieferung und Selbstabholung

Unsere Artikel werden mit Österreichischer Post bzw. einem von uns sorgfältig ausgewählten Transportunternehmen/Spedition an die vom Kunden angegebene Lieferadresse versandt. Der Kunde ist verpflichtet auch Teillieferungen anzunehmen. Unsere Lieferzeit beträgt in der Regel sieben Werktage. Gemäß §7a KSchG erfolgt bei Geschäften mit Verbrauchern die Bereitstellung der Ware grundsätzlich ohne unnötigen Aufschub, jedenfalls aber innerhalb von 30 Tagen nach Vertragsabschluss. Ist vereinbart, dass das Produkt versendet wird, muss dieses grundsätzlich innerhalb von 30 Tagen an den Verbraucher abgeliefert werden. Abweichende Lieferzeiten finden sich bei den Produktbeschreibungen in unserem Webshop. Insbesondere bei Produkten, die auf Verlangen des Kunden nach seinen Spezifikationen individualisiert angefertigt werden, kann sich die Lieferzeit verlängern.

Die Lieferzeiten berechnen sich vom Zeitpunkt der Bestellung. Falls keine Zahlung auf Rechnung vereinbart ist, berechnet sich die Lieferzeit allerdings erst vom Zeitpunkt des Zahlungseingangs bei uns.

Schadenersatzansprüche oder Aufhebung des Vertrages bei einem Lieferverzug von nicht mehr als drei Werktagen sind ausgeschlossen, wenn der Team Styria keine grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann.

Der Käufer hat Vorsorge für die Zustellbarkeit des bestellten Artikels zu treffen. Gerät der Kunde in Annahmeverzug, da er die Ware nicht wie vereinbart übernommen hat, sind wir nach erfolgloser Nachfristsetzung berechtigt, die Ware entweder bei uns einzulagern, wofür wir eine Lagergebühr von 0,1 % des Bruttorechnungsbetrages pro angefangenem Kalendertag vorbehaltlich darüber hinausgehender Kosten in Rechnung stellen, oder auf Kosten und Gefahr des Kunden eine Einlagerung bei einem dazu befugten Transportunternehmen (Spediteur etc.) veranlassen. Bei Annahmeverzug über einen Zeitraum von vier Wochen hinaus ist die Team Styria weiters dazu berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und unbeschadet weitergehender Ansprüche vom Käufer eine 20%ige Stornogebühr zu begehren.

Bestellte Ware wird nicht zurückgenommen. Wir behalten uns daher vor, unberechtigte Rücksendungen nicht anzunehmen und auf Kosten und Gefahr des Bestellers zurückzuschicken. Dies gilt nicht, wenn Waren aufgrund der Ausübung des gesetzlich zustehenden Widerrufsrechts retourniert werden.

Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Käufers. Für Beschädigungen und Verluste während des Transportes haftet die Team Styria nicht. Die Team Styria hat die Versendung auf dem nach ihrem Ermessen besten Weg zu bewirken. Eine Versicherungspflicht seitens der Team Styria besteht jedoch nicht. Im Falle einer Lieferung an Privatpersonen (Verbraucher) geht die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der Ware erst auf den Verbraucher über, sobald die Ware an den Verbraucher oder an einen von diesem bestimmten, vom Beförderer verschiedenen Dritten abgeliefert wird.

Wenn Selbstabholung vereinbart ist, erhält der Kunde eine Benachrichtigung an die von ihm angegebene Mail-Adresse, sobald die Ware abholbereit ist. Die Ware kann ab diesem Zeitpunkt gegen Vorlage eines Lichtbildausweises vom Kunden oder einer von ihm hierzu eigens ermächtigten Person innerhalb unserer Geschäftszeiten abgeholt werden. Mit dem Zeitpunkt der Benachrichtigung erfolgt auch der Gefahrenübergang auf den Kunden. Für von uns nicht verschuldete Beschädigungen und Verluste, die ab diesem Zeitpunkt entstehen, haftet die Team Styria nicht. Dies gilt insbesondere bei verderblichen Waren. Die Team Styria verpflichtet sich die Ware über einen Zeitraum von vier Wochen abholbereit zu halten. Erfolgt die Abholung innerhalb dieser Frist nicht, setzt die Team Styria eine angemessene Nachfrist. Erfolgt auch über diese Nachfrist hinaus keine Abholung, ist die Team Styria berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und unbeschadet weitergehender Ansprüche vom Käufer eine 20%ige Stornogebühr zu begehren.

 

5. Eigentumsvorbehalt

Bis zur völligen Abdeckung sämtlicher aus dem Kaufvertrag entstandenen Verbindlichkeiten verbleibt uns das Eigentum am Verkaufsgegenstand. Sollte von dritter Seite auf den jeweiligen von uns gelieferten Gegenstand gegriffen werden, bevor der Kunde gänzlich Zahlung geleistet hat, hat der Kunde uns sofort schriftlich hiervon zu verständigen. Der Kunde ist nicht berechtigt, ohne unsere schriftliche Zustimmung den jeweiligen Liefergegenstand Dritten zu überlassen, ihn zu veräußern oder ihn zu belasten, bevor gänzlich Zahlung geleistet wurde. Von einem Wohnort- oder Standortwechsel und von einer Pfändung des Kaufgegenstandes hat uns der Käufer unverzüglich zu benachrichtigen. Entstehen durch vertragswidrige Handlungen des Käufers, etwa durch Verfügung über unser Eigentum, Ansprüche des Käufers gegen Dritte, so werden diese Ansprüche schon jetzt an uns abgetreten.

Der Käufer hat die Pflicht, während der Dauer des Eigentumsvorbehaltes den Kaufgegenstand in ordnungsgemäßem Zustand zu halten. Wird der Liefergegenstand vor Bezahlung weiterveräußert, so tritt der Kunde schon jetzt seine Forderungen aus diesem Verkauf an uns ab. Von dieser Abtretung sind alle Beteiligten vom Kunden zu benachrichtigen.

Bei Nichterfüllung der vertraglichen Verpflichtungen durch den Kunden, insbesondere Nichtzahlung des Kaufpreises sind wir berechtigt, unsere Rechte aus dem Eigentumsvorbehalt selbst und ohne Inanspruchnahme gerichtlicher Hilfe geltend zu machen (Selbstverkauf u.ä.). Der Kunde ermächtigt uns insbesondere zur Wegnahme des Liefergegenstandes und anerkennt, dass in der Wegnahme kein Rücktritt vom Vertrag, sondern lediglich eine Sicherstellung des Liefergegenstandes liegt.

 

6. Gewährleistung, Haftungsbeschränkung und -Freistellung

Die Gewährleistungsansprüche des Kunden gegen die Team Styria bei Mängeln der gelieferten Ware richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit sich nicht durch nachstehende Regelungen Abweichungen ergeben. Die Gewährleistungsfrist endet 24 Monate nach der Lieferung.

Die Team Styria gewährleistet, dass die Ware zum Zeitpunkt der Übergabe nicht mit Mängeln behaftet ist, die den Wert oder die Tauglichkeit zum gewöhnlichen Gebrauch aufheben oder mindern, sowie, dass die Ware zum Zeitpunkt der Übergabe die in der Beschreibung in unserem Webshop zugesicherten Eigenschaften aufweist. Natürlicher Verschleiß, sachwidrige Behandlung, übermäßige Inanspruchnahme, Nachlässigkeit und Änderungen ohne Genehmigung der Team Styria schließen eine Gewährleistung aus.

Liegen Mängel vor, die einen Anspruch auf Gewährleistung rechtfertigen, hat die Team Styria zunächst das Recht, entweder die mangelhafte Ware zu reparieren oder eine Ersatzleistung vorzunehmen. Gelingt die Reparatur nicht oder erfolgt keine befriedigende Ersatzlieferung, ist der Kunde berechtigt, entweder die Minderung des Kaufpreises zu begehren oder vom Vertrag zurückzutreten. Der Rücktritt ist jedoch ausgeschlossen, wenn der Mangel geringfügig und unerheblich ist.

Um die Mängelbehebung durch die Team Styria zu ermöglichen, ist der Käufer zunächst verpflichtet, für die einstweilige Aufbewahrung der beanstandeten Ware zu sorgen bzw. nach Aufforderung durch die Team Styria die mangelhaften Waren auf Kosten der Team Styria zurückzusenden.

Handelt es sich beim Käufer um einen Unternehmer im Sinne des Unternehmensgesetzbuches (UGB), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass der Verkäufer Mängel, die dieser bei ordnungsgemäßem Geschäftsgang nach Ablieferung durch Untersuchung festgestellt hat oder feststellen hätte müssen, unverzüglich schriftlich anzuzeigen hat (Mängelrügepflicht). Versteckte Mängel, die trotz ordnungsgemäßer Untersuchung der Ware zunächst nicht erkennbar sind, sind – nachdem sie festgestellt wurden – unverzüglich schriftlich zu rügen. Unterlässt der Käufer die Mängelrüge, so kann er Ansprüche auf Gewährleistung, auf Schadenersatz wegen des Mangels selbst sowie aus einem Irrtum über die Mangelfreiheit der Sache nicht mehr geltend machen. Mängel eines Teils der Lieferung dürfen nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung führen.

Wir haften nur für Schäden, die durch grobes Verschulden oder Vorsatz entstanden sind. Bei Verbrauchergeschäften gilt diese Haftungsbeschränkung nicht für Personenschäden und für Schäden einer Sache, die zur Bearbeitung übernommen wurde.

Wenn es sich nicht um einen Konsumenten im Sinne des KSchG handelt ist die Ersatzpflicht für resultierende Sachschäden und Produkthaftungsansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz (PHG) oder anderen abgeleiteten Bestimmungen ausgeschlossen. Regressforderungen im Sinne des § 12 Produkthaftungsgesetzes sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist.

Nicht ersatzpflichtig ist insbesondere ein Schaden, der als Folge an der Sache selbst entstanden („Weiterfresserschaden“) ist. Dies gilt auch dann, wenn ein von uns hergestelltes funktionell abgrenzbares Einzelteil in ein Gesamtprodukt eines Dritten verbaut wird und dieses Einzelteil zur Zerstörung, Beschädigung etc. des Gesamtproduktes führt.

 

7. Elektronische Kommunikation

Die vertragsbezogene Kommunikation erfolgt in elektronischer Form. Auftrags- und Versandbestätigungen, Bestätigungen, dass die Ware abholbereit ist, sowie Rechnungen und Mahnungen, die an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse ergehen, gelten als rechtswirksam zugegangen.

 

8. Datenschutz

Die Team Styria verwendet personenbezogene Daten ihrer Kunden, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen zwischen der Team Styria und ihren Kunden (wie insbesondere zur Abwicklung von Bestellungen, der Lieferung von Waren, der Prüfung der Bonität oder der Abwicklung von Zahlungen) oder für Zwecke der internen Marktforschung, sowie des eigenen Marketings erforderlich ist. Bei der Verwendung und Verarbeitung von Kundendaten hält sich die Team Styria streng an die datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

Die vollständige Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.

 

9. Haftungsausschluss für fremde Links

Wir verweisen auf unseren Seiten mit Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt: Wir erklären ausdrücklich, keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten zu haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkter Seiten Dritter auf teamstyria.com und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.

 

10. Urheberrecht

Sämtliche Inhalte des Angebotes (Bilder, Texte usw.) unterliegen dem Urheberrecht der Team Styria. Die Verwendung und Veröffentlichung dieser ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung und unter Quellenverweis gestattet. Zuwiderhandlungen werden durch die Team Styria zivil- und strafrechtlich verfolgt.

 

12. Allgemeines, Erfüllungsort, Gerichtsstand, Rechtswahl

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB oder andere mit dem Kunden getroffenen Vereinbarungen aus irgendeinem Grund unwirksam sein, so berührt dies nicht die Gültigkeit des Vertrages bzw. der übrigen Bedingungen. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt der Vertragsschließung gültige Fassung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüche aus der Geschäftsverbindung ist das jeweils für unseren Unternehmenssitz örtlich und sachlich zuständige Gericht. Sofern ein Kunde Konsument iSd KSchG ist, ist für allfällige Rechtsstreitigkeiten jenes Gericht zuständig, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung des Kunden liegt.

Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss von Verweisungsnormen. Insbesondere die Anwendung des Übereinkommens über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11.04.1980 (UN-Kaufrecht) ist ausgeschlossen.

Zuletzt angesehen